Künstlerinformationen

Sabaton

Single: "Christmas Truce"

Nuclear Blast GmbH (Records)

Seit der Gründung von Sabaton an der Schwelle zum 21. Jahrhundert haben diese wilden Schweden ein Schlachtfeld nach dem anderen erobert - natürlich nur die musikalischen Frontlinien - und auf diesem unerschrockenen Weg haben Sabaton praktisch alles im Bereich des explosiven Heavy Metal getan und gesehen. 

In den vergangenen mehr als zwei Jahrzehnten haben Sabaton auf den größten europäischen Festivals publikumswirksame Headline-Shows gespielt, darunter 2012 auf dem Woodstock Festival in Polen vor einer halben Million begeisterter Fans.  Die Band war Headliner und hat ausverkaufte Konzerte in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien gespielt, darunter hochkarätige Auftritte auf dem renommierten japanischen Loud Park Festival und dem Ozzfest USA.  In ihrer neun Alben umfassenden Diskografie haben Sabaton einen beeindruckenden Haufen an Gold- und Platinauszeichnungen angehäuft: sechs Gold- und zwei Platinalben - Vierfach-Platin im Fall des 2012er Albums Carolus Rex - sechs Top-5- und fünf Top-10-Alben international, eine Grammis Award-Nominierung als Hard Rock/Metal Band, fünf Metal Hammer/Golden Gods Awards, darunter "Best Live Band" in drei verschiedenen Jahren, und fünfmaliger Gewinner der schwedischen Bandit Rock Awards als Best Group (zweimal), Best Live Act (zweimal) und Best Album.  Sabaton hat außerdem mehr als zwei Milliarden Streams auf allen Streaming-Plattformen erreicht.

Trotz dieser unvergesslichen Erfolge waren Sabaton noch nie eine Truppe, die gerne in der Vergangenheit schwelgt. Für diesen unaufhaltsamen Heavy-Metal-Panzer gab es immer nur ein Fenster der Gelegenheit: furchtlos zu den nächsten Herausforderungen zu marschieren.

Im Jahr 2019 feierten Sabaton ihr zwanzigjähriges Bandjubiläum und überlegten sich, wie sie diesen Meilenstein gebührend feiern und gleichzeitig ihre Ziele für die Zukunft festlegen könnten.  Natürlich gab es nur eine Möglichkeit: die neunte Rakete ins Herz der Heavy-Metal-Welt loszulassen - ein neues Konzeptalbum aus den Gewölben der faszinierenden Militärgeschichte.  

"Der Titel unseres neuen Magnum Opus ist The Great War, und wir könnten nicht zufriedener damit sein", sagte Sabaton-Bassist und Texter Pär Sundstöm bei der Veröffentlichung des Albums.  "In seiner reichhaltigen musikalischen und lyrischen Reise tauchen wir in die düstere und blutige Atmosphäre des Ersten Weltkriegs ein. Dieser rasende Krieg erschütterte zwischen 1914 und 1918 den ganzen Planeten und hatte verheerende Folgen, die bis heute nachhallen. Der Erste Weltkrieg sollte auch der Krieg sein, der alle Kriege beenden sollte. Nun, heute wissen wir es leider ein wenig besser..."

Diejenigen, die mit den epischen Klängen von Sabaton vertraut sind, wissen, dass den Bandmitgliedern ein abwechslungsreicher und mitreißender Stil des Heavy Metal nicht fremd ist.  The Great War hat das auf eine neue Ebene gehoben.

Wie der britische Guardian in seiner Rezension von The Great War schrieb: "Man kann etwas über eine faszinierende, wenn auch dunkle Periode der Geschichte lernen, während man unapologetisch abrockt."  Die amerikanische Metal Injection schrieb über das Album: "...jeder neue Track explodiert wie eine Granate und bringt die Vergangenheit in die Gegenwart, in einem Sperrfeuer von überwältigender symphonischer Feuerkraft, die Sabatons Sound in den letzten 20 Jahren definiert hat.

"Der Kontrast zwischen der Brutalität eines erbarmungslosen Krieges und den heldenhaften Opfern, die von Menschen aller Art erbracht werden, spiegelt sich in den zukunftsträchtigen Tracks wider - sowohl in den Kompositionen als auch in den Texten", erklärt Sundström.

Einmal mehr wurde Sabatons musikalische Achterbahn von Sänger und Texter Joakim Brodén gesteuert, der erklärt: "'The Great War' ist ein 100% reines Sabaton-Album, aber trotzdem nehmen wir den Hörer auf eine wilde Fahrt mit heftigen Wendungen mit."

Um "The Great War" zu unterstützen, begaben sich Sabaton auf die "The Great Tour", die mit einer Reihe von Festivalauftritten in Europa begann, darunter der Headliner-Spot zum 20-jährigen Jubiläum der Band auf dem heiligen Boden des Wacken Open Air.  Von dort aus ging es im Herbst 2019 als Headliner nach Nordamerika, dann im Januar und Februar 2020 mit "The Great Tour" durch Europa und im März auf eine fünfwöchige Tour durch Russland und Weißrussland.  Sabaton konnten neun dieser Termine spielen, bevor COVID-19 sie dazu zwang, die restlichen Shows abzusagen.

2008 veranstalteten Sabaton das erste ihrer mittlerweile jährlich stattfindenden dreitägigen Konzertfestivals, das "Sabaton Open Air", im Lugnet-Skistadion in Schweden.  Im darauffolgenden Jahr startete die Band ihre jährliche - und immer ausverkaufte - Sabaton Cruise, die von Stockholm aus zu epischen Seeabenteuern aufbricht, das Schiff mit anderen Metalheads rockt und jede Menge SABATON bietet.  In den Neunundzwanzigern gab es das Debüt des bandeigenen YouTube-Kanals "Sabaton History Channel". Der Kanal kombiniert die Kraft von YouTube, Musik und Geschichtenerzählen, um in die wahren Geschichten hinter jedem Sabaton-Song einzutauchen und die Geschichte auf informative und unterhaltsame Weise lebendig werden zu lassen.  Sabatons Pär Sundstöm und Joakim Brodén werden von dem renommierten Historiker Indy Neidell unterstützt, der für seine Bücher "The Great War" und "WW Two in Real Time" bekannt ist.

Sabaton hat die "COVID-Auszeit" gut genutzt, um eine Reihe von eigenständigen Singles und Musikvideos zu schreiben, aufzunehmen und zu veröffentlichen.  Die Band spielte ihr erstes Konzert nach der Pandemie am 9. Juli vor 40.000 Fans als Headliner des Exit Festivals in Serbien. Sabaton war Special Guest auf Judas Priests 36-Städte "50 Years of Metal"-Nordamerika-Tour, die am 8. September begann und bis zum 5. November dauern sollte.   Leider wurden nur 13 Shows gespielt, bevor die Tour aufgrund eines schweren medizinischen Herzproblems von Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner abgebrochen wurde.  Sabaton werden im Januar/Februar 2022 eine 29-tägige Tour durch Schweden anführen, gefolgt vom Start der großen "The Tour To End All Tours" am 4. März in Norwegen.

Sabaton bei Facebook & Instagram

Zurück