Künstlerinformationen

Royal Republic

Single: "Anna-Leigh"
Album: "Club Majesty"

Arising Empire | Nuclear Blast

ROYAL REPUBLIC glauben nicht an sogenannte ‚guilty pleasures’ - lediglich an pures Vergnügen - völlig frei von Kompromissen. Seit ihrem Aufeinandertreffen in der Malmö Academy of Music 2007 sind sie zu Schwedens gefragtestem Rock’n’Roll Export geworden. Riffige Gitarren gemixt mit fetten Tunes und turbogeladenen Beats mit ihrer ganz eigenen, vielseitigen und einzigartigen Lebensfreude. Plus schicker und pfiffiger Anzüge, von denen ihre Zeitgenossen wünschten sie würden ihnen genau so gut stehen wie ihnen. Das ist Rock’n’Roll, der Dich auf die Tanzfläche schmeißt und tanzen lässt als hättest Du gerade erst in der Lotterie gewonnen.

Und doch taucht die Frage nach den ‘guilty pleasures’ immer wieder auf. Du kannst nicht in einer harten Rockband spielen und gleichzeitig 70s Disco, Jazz und Pop oder METALLICA und CANNIBAL CORSE im Tourbus hören und schon garnicht die SPICE GIRLS oder die BACKSTREET BOYS... oder doch?

Mit dem Schnurrbärtigen, sechs Fuß großen Geck Adam Grahn an der Spitze und vollendet mit seinen Komplizen Hannes Irengård an der Gitarre, Jonas Almén am Bass und Per Andréasson am Schlagzeugt ist ROYAL REPUBLIC die Band für Deine Party! Die Chemie war außergewöhnlich seit dem ersten Moment, den sie zu viert auf der Bühne verbrachten. Und seit ihrem kolossalen Debüt »We Are The Royal«, das Schweden mit der Mega-Hit-Single ‘Tommy-Gun’ komplett den Kopf verdreht hatte, war es klar, dass etwas zwischen ihnen stimmen muss.

Die tobende Tour für das 2016 ungemein berühmte Album »Weekend Man« war der triumphierende Beweis dafür. Jede Nacht lockten die Songs die Fans auf die Tanzfläche. Von den beißenden Hooks, dem Urgeschrei und den vierteiligen Harmonien bis hin zu ihrer schnittigen Bühnenbekleidung und eindrucksvollen Bühnenperformance besteht eine nahtlose Bindung von Feuer, Talent und Spaß. Der rohe Geist des Punks mit dem Hüftschwung von James Brown und dem arroganten Großgetue von James Bond. Kein Wunder fällt es ihnen schwer sich selbst zu bezeichnen.

Unzählige andere haben es natürlich versucht. Garage Rock, Pop Rock, Kung-Fu Rock und sogar Chuck Norris Rock sind alles Tags die sich aus ihrem schlagkräftigen, antreibenden Markenzeichen von Rock’N’Roll entwickelt haben. Mit dem kommenden vierten Album »Club Majesty« wurde ‘Disco Rock’ hinzugefügt. “I love the word ‘disco’” sagt Grahn. “But some people will say ‘but you’re a rock band!’ We’re a band. I never knew what to call us."

Wo »Weekend Man« ihre Identität definierte, da greift »Club Majesty« eben jenen Sound auf und treibt ihn auf die Spitze. Über das letzte Jahr hinweg, im Hauptquartier der Band in Malmö geschrieben und aufgenommen, ist es mit ‘heimlichem Vergnügen’ beladen – in absolut unschuldiger Manier. Es ist ein Album für die Tanzfläche und den Mosh-Pit, in dem rockige Gitarren auf Schlagzeug und ansteckende Refrains treffen, flatternde Rhythmen und Saxophon (letzteres wurde eingespielt, da hatte Grahn erst einen Monat Erfahrung am Instrument).

Wenn Du ROYAL REPUBLIC feierst, dann wirst Du »Club Majesty« lieben. Und für uneingeweihte Rock Fans, Pop Liebhaber und Metal-Heads oder anderweitige – ihr kommt gerade recht. Seid alle willkommen und tretet ein Stückchen näher…

Royal Republic bei Facebook

Club Majesty Tour 2019/2020

  06.12.19 - München, Zenith
  07.12.19 - Dresden, Schlachthof
  13.12.19 - Köln, Palladium
  14.12.19 - Hamburg,Sporthalle
  15.12.19 - Berlin, Columbiahalle
  22.02.20 - Stuttgart, Porsche Arena

Zurück