Künstlerinformationen

Parallel

Single: "Hep Beraber"
Album: "Bühnen aus Asphalt" VÖ: 05.06.20

Boutique Records

Parallel sind vor allem eines: bunt und unterhaltend. Die charmanten Stuttgarter wollen für mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft sorgen und ermutigen Menschen kurz all das zu verdrängen, was täglich in den Nachrichten und Medien breit ausgerollt wird. Gut, dass das Duo neben ihrer sympathischen Art auch noch musikalisch einiges zu bieten hat. Denn mit Musik geht bekanntlich alles leichter.

Ihre neue Single mit dem Titel "Hep Beraber" (auf Deutsch "Alle zusammen") ist eine wunderbare, multikulturelle Komposition, die nur so vor guter Laune strotzt. „Wir sind deutsch, türkisch, italienisch und schwäbisch. Da muss doch unten was Gutes rauskommen.“, erwähnen die Beiden mit einem humorvollen Augenzwinkern. 

Selten war Zusammenhalt wichtiger, als jetzt. Parallel liefern die perfekte Hymne dazu und kündigen damit gleichzeitig ihr lang ersehntes Debütalbum an, das am 05.06.2020 erscheinen wird!

Bunt und mehrsprachig. Handgemacht – diesen Weg wollen Koray Cinar und Francesco Caruso als Duo Parallel nach der Single "10 Sekunden – Dieci secondi" weitergehen. Gesang. Gitarre. Loopstation. Mehr braucht es nicht. Freunde. Party. Herz. Teils kritisch, immer mit Charme. Vor allem eines: Bunt und unterhaltend.

Zwei große Eckpfeiler rund um die kommenden Single-Veröffentlichungen im aktuellen Jahr sind gesetzt. Am 5. Juni 2020 erscheint endlich nach vielen Stunden Fleißarbeit das erste Studioalbum des sympathischen Groove Pop-Duos Parallel. Francesco Caruso und Koray Cinar haben vor allem in den letzten Wochen akribisch daran gearbeitet und es sind neue Songs in Deutschland, Schweden und England entstanden.

Mit ihrer nun aktuellen Single mit dem türkischen „Hep Beraber“, was übersetzt „alle zusammen“ bedeutet, möchten die beiden Musiker mit italienischen und türkischen Wurzeln betonen, dass im Zusammenhalt vieles einfacher ist, vor allem dann, wenn man es mit Lebensfreude macht. „Wir sind deutsch, türkisch, italienisch und schwäbisch. Da muss doch unten was Gutes rauskommen...“, erwähnen die Beiden mit einem humorvollen Augenzwinkern...Der Gesellschaft würde es aus unterschiedlich aktuellen Anlässen ganz gut zu Gesicht stehen, diesen Zusammenhalt mehr zu leben. Auch wenn es nur ein kleines musikalisches Gegengewicht sein kann, Hep Beraber ermutigt die Menschen kurz das zu verdrängen, was täglich in Nachrichten und Medien breit ausgerollt wird. Hep Beraber soll Mut machen, den Zusammenhalt suchen, für kurze gemeinsame, und vor allem zufriedene Momente.

Aus aktuellem Anlass zeigt die Gesellschaft sehr deutlich, was es bedeutet, alle zusammen in einem Boot zu sein. Weltweit solidarisieren sich die Menschen, versuchen gemeinsam durch diese Zeit zu kommen. Auch wenn es nur ein kleiner musikalischer Beitrag sein kann, Hep Beraber ermutigt die Menschen kurz diese Zeiten zu verdrängen, was täglich für uns ganz nah und greifbar ist. Hep Beraber sollte eigentlich ein buntes Video mit Szenen aus Istanbul, Italien und Deutschland bekommen, das ist natürlich nicht möglich. Koray und Francesco haben sich aber nicht entmutigen lassen, möchten mit ihrem Video zeigen, es soll bunt bleiben, man soll Mut haben, weiter positiv leben und in Rahmen der aktuellen Möglichkeiten den Zusammenhalt suchen, für kurze gemeinsame, und vor allem zufriedene Momente. 

In Zusammenarbeit mit Booking Partner Chimperator Live können sich dann die Fans ab September auf die erste eigene Parallel Tour freuen. Mit dem Tournee-Namen „Bühnen aus Asphalt“ erinnern Koray und Francesco an ihren musikalische Geburtsstunde. Sie sind echte Straßenmusiker, werden es immer bleiben, aber die Bühnen werden in Zukunft größer und lauter, ein langjähriger Traum geht damit in Erfüllung. Die Tournee umfasst neun Städte in allen Teilen Deutschlands und der Vorverkauf ist bereits angelaufen (Details siehe im Anhang oder unter www.chimperator-live.de). Außerdem werden Parallel in der kommenden Festivalsaison wieder quer durch das Land reisen und unter anderem mit Namika auf der Bühne stehen.

Alle Songs und Produktionen entstehen zusammen mit Tobias Röger (Christina Stürmer, Johannes Oerding, Udo Lindenberg), der bereits über drei Jahre die Beiden auf ihrem Weg begleitet. An Hep Beraber arbeiteten ausserdem der israelische Songwriter Doron Medalie (Netta) sowie die beiden deutschen Songwriter Karo Schrader (Freschta, Fard) und Patrick Pyke Salmy (Michael Schulte, Helene Fischer, Sasha). Für den Mix sorgt Kiko Masbaum (Max Giesinger, Roger Cicero, Unheilig).

 

Parallel–Bühnen aus Asphalt Tour 2020
02.09.20 Hamburg, Mojo Jazz Club
03.09.20 Dortmund, FZWclub
04.09.20 Frankfurt, a.M. HoRSt
05.09.20 Köln, Veedel
09.09.20 Berlin, Auster Club
10.09.20 Hannover, Lux
11.09.20 Leipzig, Naumanns
12.09.20 Stuttgart, Wizemnann
13.09.20 München, Zehner

Parallel bei Facebook

 

Zurück