Künstlerinformationen

Kenneth Minor

Single: "A Song To Dream Away (Still Me)"
EP: "Living Room Sessions" VÖ: 17.07.20

Unique Records

Ein weiterer Trennungssong in einer Zeit, die ohnehin gerade von fremdbestimmten Trennungsszenarien geprägt ist? Ja, aber ein konstruktiver Rückblick und eine positive Ausschau. Nicht der Rückblick eines gekränkten, zutiefst verletzten oder gar von Eifersuchtsfantasien geplagten Menschen. Hier geht es ums Teilen, um die Frage des Zusammenseins unter Wahrung der eigenen Individualität und die Frage, ob man zu einem anderen Menschen „gehören“ kann, wenn man ihm schon nicht gehören kann. In dem Song, der so Kurt Vile-ig larmoyant daherkommt, umgarnt von Waber-Tremolo Atmosphären geht es aber vor allem auch um die nötige Gelassenheit, welche musikalisch minimalistisch, aber wirkungsvoll inszeniert wird.

Kenneth Minor wurde 2007 von Jörg „Bird“ Christiani (Gesang, Gitarre, Texte) gegründet. Zusammen mit Steve Gaeta (Kool Ade Acid Test, Universal Congress of) an Bass und Perkussion fand der erste Auftritt auf der Yellowstage der Hazelwood Studios in Frankfurt am Main als Opener für Bobby Bare Jr. (Nashville/Tennessee.) statt. Es folgte sogleich die erste Veröffentlichung in Form einer 4-Track-Promo-CD (Auflage 50.000) mit dem Titel „Folk Session“ in Kooperation mit dem Mikrofonhersteller Beyerdynamic auf dem Label Hazelwood Vinyl Plastics. Kurz darauf fand sich der Song „Call You Mine“ als Opener der "15 Jahre Hazelwood Compilation" mit dem Titel „Showroom Rebels“ (u.a. King Khan & His Shrines, Mardi Gras BB, Kool Ade Acid Test, Bobby Bare Jr.) wieder. 2009 kam mit Thomas Berg (Lapsteel, E-Gitarre) ein weiteres Bandmitglied hinzu.

Als Trio nahmen Kenneth Minor ihr erstes Album „In that they can’t help it“ auf, welches von Wolfgang Gottlieb und Gordon Friedrich produziert und auf dem Label Hazelwood Vinyl Plastics veröffentlicht wurde (Presse-Resonanz: Z.B. Intro). 2010 bis 2011 folgte eine ausgedehnte Tour durch Deutschland und es kam zu vereinzelten Auftritten in Österreich, Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Kenneth Minor tourte solo und als Trio mit dem US-Amerikaner und Hüsker Dü Gründer Grant Hart (+ 13.09.2017) und dem Isländer Pétur Ben. Besonders zu erwähnen sind zwei Solo-Auftritte im legendären (mittlerweile abgerissenen) 12 Bar Club in London (UK), wo bereits Joanna Newsom, Libertines, Keane, Jeff Buckley etc. aufgetreten waren. Songs der Veröffentlichung bekamen Airplay (Gold-Status auf motor FM mit dem Song „Call You Mine“, vereinzelte Spielungen auf br1, detektor FM). 2012 kam Robert Herz (Okta Logue) als Schlagzeuger hinzu und nahm zusammen mit „Bird“ Christiani und Thomas Berg das zweite Album in den Hazelwood Studios auf. Produziert wurde es von Wolfgang Gottlieb. Steve Gaeta hatte die Band kurz vor den Aufnahmen verlassen. Am 26.04.2013 fand der vorerst letzte Auftritt mit Robert Herz in der Pixelkitchen in Frankfurt am Main statt. In den Jahren 2013 und 2014 trat „Bird“ Christiani vermehrt als Duo zusammen mit Athena Isabella auf, die Kenneth Minor als Bandmitglied komplettierte.

Thomas Berg widmete sich derzeit verstärkt seinem Privat- und Familienleben. Im Jahr 2015 wurde der zweite Longplayer auf Vinyl gepresst und anlässlich dessen kam es im Schlachthof Wiesbaden am 15.07.2015 zu einem feierlichen Release-Konzert. Auf Grund einer Verletzung von Robert Herz sprang Freund und Schlagzeuger Florian Helleken (The Audience) ein und ist seitdem festes Bandmitglied. Das Release-Konzert wurde von der befreundeten Band Fooks Nihil eröffnet und brachte viele Freunde und ehemalige Bandmitglieder zusammen auf die Bühne. Mit dabei waren Robert Herz (Percussion), Wolfgang Gottlieb (Bass), Thomas Berg (Lapsteel/E-Gitarre), Luca Hanisch (Gitarre/Gesang), Benno Herz (Gitarre/Gesang), die Band Bees Village (Gesang) und Thies Möller (Trompete). 2016 begannen indes die Vorbereitungen des dritten Longplayers. 2017 kam es zur digitalen Veröffentlichung des zweiten Albums „Phantom Pain Reliever“ auf dem Label Lotte Lindenberg und am Bass stieß mit Andreas Lüttke ein langjähriger Freund zur Band. Zu Beginn des Jahres 2018 wurden die Aufnahmen des dritten und bisher unveröffentlichten Albums abgeschlossen. Aufgenommen wurde es von Lolo Blümler in den Iron Bar Studios in Darmstadt und gemixt wurde es in London und Hamburg von Hannes Plattmeier. Gemastert von Hans Wagner in Wien. Am 31.01.2018 bekam Kenneth Minor den Innocent Award vom Berliner Magazin Cute & Dangerous in der Kategorie „Best Singer-Songwriter 2017“ verliehen.

Kenneth Minor bei Facebook

Zurück