Künstlerinformationen

Gestört aber GeiL

Single: "Blue Love" feat. Jona

Polydor / Universal Music

Pumpende Dance-Beats, ein sofort ins Ohr gehendes House-Hook und bittersweete Gänsehautvocals, die man ebenfalls nicht mehr so leicht aus dem Kopf bekommt: Gestört aber GeiL wissen genau, welche Knöpfe sie drücken müssen, um ihre Fans in Sekundenbruchteilen in absolute Tanzlaune zu versetzen. Mit seiner neuen Single „Blue Love (feat. Jona Selle)“ legt das Producer-Duo nun die erste waschechte Club-Hymne des Jahres vor! 2021 – du kannst kommen!

Die ausgelassene Springbreak-Massensause muss wohl in diesem Jahr leider noch einmal ausfallen, als kleines Trostpflaster für alle Feierwilligen sorgen Gestört aber GeiL nun mit dem Ohrwurm „Blue Love (feat. Jona Selle)“ für einen absoluten Floorfiller für den heimischen Privatclub. Bereits mit Tracks wie dem mit Dreifach-Gold prämierten „Unter meiner Haut (feat. Koby Funk & Wincent Weiss)“, dem ebenfalls mit Gold ausgezeichneten „Wohin willst du (feat. Lea)“, „Vielleicht (feat. Adel Tawil)“ und dem Single-Vorgänger „Allein (feat. Tina Naderer)“ konnten GaG ihr untrügliches Gespür für die Kombination aus euphorischen Beats und berührenden Vocals demonstrieren. Seit Release konnte der Ohrwurm bereits weit über 500k Views auf YouTube generieren – ein Erfolg, an den die beiden Hitmaker nun mit „Blue Love (feat. Jona Selle)“ nahtlos anknüpfen!

Mit „Blue Love (feat. Jona Selle)“ zeigen Gestört aber GeiL eine weitere Facette in ihrem Schaffen und verbinden treibende House-Sounds mit tighten Deutschrap-Parts zu einem wasserdichten Mix. Als Special-Guest ist das musikalische Multitalent Jona Selle zu hören, der bereits als Co-Songwriter für Ben Zucker, Kayef, Toksi, Topic und Nico Santos (u.a. auf dem Platin-Hit „Home“) einen guten Namen gemacht hat. Verpackt in seine markanten Vocals erzählt Selle eine mehrdeutige, von durchzechten Nächten, Frauengeschichten und dem ganz normalen Lebensfrust inspirierte Story zum Nachdenken und zum Abfeiern gleichermaßen. „Blue Love (feat. Jona Selle)“ stellt ebenfalls den Titeltrack von Jona Selles gleichnamigen, in Kürze erscheinendem Album dar.

Ab demnächst sind Gestört aber GeiL dann auch endlich wieder live zu erleben: Das für September geplante Gestört aber GeiL-Festival ist mittlerweile restlos ausverkauft. Ende Oktober ist das Duo im Anschluss auf großer Tournee durch elf Städte zu sehen; Tickets für die Shows sind erhältlich.

Gestört aber GeiL bei Facebook

Jona bei Facebook

Zurück