Künstlerinformationen

Eskimo Callboy

Single: "Prism"
Album: "Rehab" out now!

Eskimo Callboy | Century Media Records Ltd.

ESKIMO CALLBOY, die Genre-Könige der Electrocore-Szene, melden sich nach zwei Jahren voller Shows, Charterfolge und Songwriting mit ihrem brandneuen und überragenden Album „Rehab“ zurück. Ähnlich wies eine Vorgänger ist „Rehab“ eine stilistische Neuerfindung der Band, wo jede neue Idee – ob textlicher, visueller oder soundtechnischer Natur – einen gewaltigen Schritt vorwärts bedeutet. Das vorangegangene Album, „The Scene“, stieg auf Platz 6 in den deutschen Album Charts ein und ist damit das Dritte, welches eine Top-10 Platzierung erreicht. Sich über Genregrenzen hinwegsetzend, sind die neuen Songs von ESKIMO CALLBOY deutlich direkter und für den Hörer besser zugänglich. “Es ist sehr schwer ́Rehab zu beschreiben,“ sagt die Band. „Allgemein könnte man sagen, dass wir etwas grundsätzlich Anderes versucht haben. Wir haben versucht uns auf die wichtigsten Kernaspekte der Musik zu konzentrieren. “2010 in Castrop-Rauxel gegründet, veröffentlichten ESKIMO CALLBOY zwei Jahre später ihr Debüt-Album „Bury Me In Vegas“ und den Nachfolger „We Are The Mess“ im Jahr 2014, welches die erste Top-10 Platzierung für die Band verbuchen konnte. Von da an ging es für die Band steil bergauf. 2015 ging Publikums Liebling „Crystals“ an den Start, bevor die Band einen Deal mit Century Media unterschrieb und den Chartbreaker „The Scene“ (2017), sowie die entsprechende Live-Platte „The Scene - Live in Cologne“ (2018) folgen ließ. Nun, Anno 2019, soll Rehab der Startschuss für etwas Neues sein.

“Wir haben eine Menge krasser Shows gespielt, tolle Leute kennengelernt und wunderschöne Orte gesehen,“sagen ESKIMO CALLBOY. „Wir lieben The Scene‘, da es uns eine unvergessliche Zeit beschert hat und auch musikalisch für ESKIMO CALLBOY ein weiterer Schritt in die richtige Richtung war. Jetzt können wir es kaum erwarten mit unserer neuen Musik durchzustarten!“ Im April 2018 begann die Band „Rehab“ zu schreiben. Circa ein Jahr später war das Songwriting im Großen und Ganzen abgeschlossen. Wo „The Scene“ noch mit einigen Gastmusikern – wie Fronz und Little Big – brillierte, kommen die neuen Songs wie zum Beispiel „Nice Boi“, „Prism“, der Ohrwurm „Okay“ und der Titeltrack komplett ohne Gäste aus. Nicht, dass ESKIMO CALLBOY nicht die Wahl gehabt hätten. Tatsächlich gab es einige Bewerber, um bei dem neuen Album mitzuwirken. Die Band wollte aber für ihren musikalischen Aufbruch 100 Prozent ESKIMO CALLBOY haben. „Wir hatten einige Höhe und Tiefen bei der Aufnahme dieses Albums. Dieses fertigzustellen war wie eine Art Rehabilitation für uns. Das ist der Grund weshalb wir das Ganze ‘Rehab‘ genannt haben. Es war kniffelig, eine einheitliche Richtung zu finden, welche zu unseren persönlichen Ansprüchen passt. Wir haben versucht, die Stärken jedes einzelnen Bandmitglieds noch mehr in den Vordergrund zu stellen. Außerdem haben wir uns mehr auf die Message der Songs fokussiert und uns dafür mit einem Bekannten zusammengesetzt, der uns beider Übersetzung ins Englische half und somit unseren Lyrics den letzten Schliff gab. “Fans hatten bereits die Chance vorab die Singles „Supernova“ und „Hurricane“ mit sehr unterhaltsamen Musikvideos kennenzulernen. Nach der Veröffentlichung von „Rehab“ am 1. November startet die Band ihre bis dato größte Tour, um ihren neuen Sound in ganz Europa zu präsentieren.“Gerade wollen wir uns voll und ganz auf ‘Rehab‘ konzentrieren. Wir glauben, dass wir uns dadurch sowohl als Menschen als auch als Musiker entwickeln werden. Wir haben eine Menge während des Schaffensprozess gelernt. Wir freuen uns sehr auf die Tour, welche gleichzeitig die größte unser bisherigen Bandhistorie sein wird. “ESKIMO CALLBOY sind Kevin Ratajczak (Gesang), Sebastian “Sushi” Biesler (Gesang), Daniel Haniß (Gitarre),Pascal Schillo (Gitarre), Daniel Klossek (Bass), und David Friedrich (Schlagzeug). Sie laden euch ein ... zur verdammten “Rehab”!


Rehab European Tour 2019

01.12.2019 - Berlin, Metropol
07.12.2019 - Köln, Palladium
08.12.2019 – Hamburg, Docks Hamburg
14.12.2019 - Bremen, Modernes
19.12.2019 – München, TonHalle München (Im Werksviertel Mitte)
20.12.2019 – Nürnberg, Löwensaal
21.12.2019 – Leipzig, Haus Auensee

Eskimo Callboy bei Facebook

Zurück